Erfahrungsbericht - Praktischer Workshop "Caudophagie"

Dieses Seminar wendet sich an Landwirte/-innen, Tierärzte/-innen und Spezialberater/innen, die Schwanzbeißen in der Ferkelaufzucht und Mast vermeiden und/oder zukünftig auf das routinemäßige Kupieren der Schwänze verzichten möchten. Verschiedene Risikokategorien werden in Kurzvorträgen aufgearbeitet und die häufigsten Schwachstellen aufgezeigt. Die Tierbeobachtung nimmt eine nicht zu unterschätzende Rolle sowohl bei kupierten als auch bei unkupierten Tieren ein und wird ein Schwerpunkt in diesem Seminar sein. Abgerundet wird das Seminar durch einen Praxisteil in den Ställen von Haus Düsse.

Inhalte

  • Haltungs-, Fütterungs- und Managementmaßnahmen optimieren
  • Vorstellung von Präventivmaßnahmen
  • Richtige Beurteilung des Tierverhaltens - Tiersignale erkennen
  • Demonstration von Praxiserfahrungen auf Haus Düsse

Zielgruppe

Schweinehalter, Tierärzte und Spezialberater

Methodik

Vermittlung von Fachwissen, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiel, Diskussionen

Teilnehmerzahl

12 - 15

Wann & Wo

Mi, 13.12.2017

Beginn: 09.00 Uhr
Ende: 17.00 Uhr

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit auf Haus Düsse zu übernachten.
Informationen hierzu unter www.duesse.de

Referenten

Externe Referenten:

  • Mirjam Lechner, UEG Hohenlohe-Franken

Referenten der Landwirtschaftskammer:

  • Dr. Astrid vom Brocke, FB 71 Beratungs- und Koordinierungsstelle Caudophagie

  • Dr. Sabine Schütze, FB 72 Schweinegesundheitsdienst

  • Rolf Feldmann, FB 71 Spezialberater Stallklima

  • Josef Bunge, Kreisstelle Warendorf

Teilnehmerbeitrag

130 € für Landwirte und landwirtschaftliche Arbeitnehmer aus NRW
155 € für sonstige Teilnehmer

Inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke im Seminarraum.

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L39097

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: 06. Dezember 2017

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei