Auf Bauernhöfen alt werden

Hände mit BlumenBild vergrößern
Foto: Osckay Mark, Fotolia.com

Demenz (De Menz – „Weg vom“ „ Geist“) ist Teil der gesellschaftlichen Wirklichkeit. In NRW leben zurzeit mehr als 320.000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Meist sind ältere Menschen betroffen. Nur 2 % der Erkrankten in Deutschland sind unter 65 Jahre alt.

Durch gesetzliche Änderungen, wie den Pflegestärkungsgesetzen, wurde demenzkranken Menschen der Zugang zu Leistungen der Pflegeversicherung vereinfacht. Dadurch ist auch der Bedarf an Angeboten, die darüber finanziert werden können, angestiegen.

Landwirtschaftliche Familien, die ihre Hofstellen für Gäste mit Demenz öffnen möchten, stehen zum Beispiel diese Angebotsformen offen:

  • Die Einrichtung von regelmäßigen Betreuungsgruppen
  • Die Entwicklung von Gruppenangeboten
  • Einrichtung von Tagesbetreuungsangeboten
  • Entwicklung von Urlaubsangeboten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige

Welche Aspekte dabei zu berücksichtigen sind, haben wir im aktuellen Steckbrief „Angebote für Menschen mit Demenz - Demenzhof“ zusammengestellt, den Sie auf dieser Seite kostenlos bestellen können:

Weitere Informationen