Präsidium neu gewählt - Johannes Frizen bleibt Präsident

Präsidium der Landwirtschaftskammer Nordrhein-WestfalenBild vergrößern
Das neugewählte Präsidium der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (von links): Vizepräsident der Arbeitnehmer Oliver Beitzel, Präsident Johannes Frizen, Vizepräsident Karl Werring. Rechts daneben: Kammerdirektor Dr. Martin Berges.

Die Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat am 8. Dezember in Bad Sassendorf das Präsidium neu gewählt. Präsident bleibt Johannes Frizen aus Alfter-Impekoven bei Bonn. Die Hauptversammlung wählte den 65-jährigen Landwirt erneut für die Amtszeit von drei Jahren. Johannes Frizen war seit 1991 Mitglied der Landwirtschaftskammer Rheinland und von 1999 bis Ende 2003 deren Vizepräsident. Im Januar 2004 wurde er zum Vizepräsidenten der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen gewählt und im darauffolgenden Jahr zu deren Präsidenten. Seit 1996 ist er Kreislandwirt des Rhein-Sieg-Kreises. Im Januar 2009 wurde Johannes Frizen zum Präsidenten des Verbandes der Landwirtschaftskammern gewählt.

Zum Stellvertretenden Präsidenten aus der Gruppe der Arbeitgeber wählte die Hauptversammlung Karl Werring (54) aus Sendenhorst. Karl Werring ist seit 1996 Mitglied der Landwirtschaftskammer und wurde im selben Jahr zum Kreislandwirt des Kreises Warendorf gewählt. Seit 1996 ist er Mitglied des Hauptausschusses der Landwirtschaftskammer. Seit 2008 war er Vorsitzender des Finanz- und Organisationsausschusses der Landwirtschaftskammer.

Oliver Beitzel (43) aus Bad Berleburg wurde von der Hauptversammlung als Stellvertretender Präsident aus der Gruppe der Arbeitnehmer im Amt bestätigt. Oliver Beitzel ist seit 2005 Mitglied der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 10.12.2014