NRW sucht die besten Nachwuchslandwirte

Landesentscheid im BerufswettbewerbBild vergrößern
Die Bonitur von Getreidebeständen gehört mit zu den Aufgaben beim Berufswettbewerb für Landwirte

Der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2015 geht in die zweite Runde, so die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Für Nordrhein-Westfalen findet der Landeswettbewerb am Dienstag, 21. April, im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Kreis Soest statt. Der Berufswettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto "Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind!".

Von den rund 420 Jugendlichen, die an neun Vorentscheiden auf Kreisebene teilgenommen haben, qualifizierten sich 20 landwirtschaftliche Auszubildende für die Teilnahme auf Landesebene. In der Gruppe der landwirtschaftlichen Fachschüler kämpfen neun Zweierteams um die Teilnahme am Bundesentscheid. Die Sieger des Landesentscheids vertreten NRW beim Bundeswettbewerb in Rendsburg vom 1. bis 5. Juni.

Beim Wettbewerb müssen die Jugendlichen neben der Beantwortung von Fragen zur Allgemeinbildung und Berufstheorie einen Vortrag halten und praktische Fertigkeiten beweisen. So beurteilen die Landwirte zum Beispiel ein Tier hinsichtlich Futterzustand und Gesundheit oder bonitieren die Qualität eines Getreidebestandes.

Den Bundessiegern des Berufswettbewerbes 2015 winken attraktive Sach- oder Fortbildungspreise, aber auch Geldpreise sowie Informationsreisen unter anderem zur Internationalen Grünen Woche 2016 nach Berlin. Träger des Berufswettbewerbes sind der Deutsche Bauernverband, der Bund der Deutschen Landjugend, der Deutsche Land-Frauenverband und die Schorlemer Stiftung.

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 16.04.2015