Berater/in für die Wasserschutzkooperation Herford-Bielefeld

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sucht für die Kreisstellen Minden-Lübbecke, Herford-Bielefeld am Standort in Herford, baldmöglichst eine/n

Beraterin bzw. Berater für die landwirtschaftliche Produktion hauptsächlich in den Wasserschutzgebieten des Kreises Herford und der Stadt Bielefeld (Kooperativer Gewässerschutz NRW gemäß 12-Punkte-Programm)

Ziel:

Vermeidung trinkwasserrelevanter Belastungen des Sicker- und Grundwassers aus dem landwirtschaftlichen Verursacherbereich (Nitrat, Pflanzenschutzmittelwirkstoffe)

Aufgabe:

  • Produktionstechnische Beratung mit Schwerpunkt Düngung, Nährstoffmanagement, Fruchtfolgegestaltung, Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz im Sinne einer gewässerschonenden Landbewirtschaftung
  • Beratung bei der Umsetzung gesetzlicher Bestimmungen zu Wasser- und Bodenschutz
  • Organisation und geschäftsführende Aufgaben der Kooperation
  • Ist-Analyse und Bestandsaufnahme durch Datenerhebungen als Basis zur Ableitung von Strategien zur gewässerschonenden Bewirtschaftung
  • Konzept- und Weiterentwicklung der Kooperationsarbeit
  • Mitarbeit bei der Konzeptentwicklung zur Sanierung gefährdeter Wassereinzugsgebiete
  • Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für landwirtschaftliche Betriebe
  • Veröffentlichungen und Vorträge
  • Beratung der Wasserversorger, regelmäßiger Informationsaustausch mit den Wasserversorgern

Wir erwarten:

  • Diplom-Agraringenieur/in (FH), Bachelor Agrarwissenschaften oder vergleichbarer Abschluss mit entsprechender Berufserfahrung
  • Schwerpunkt Pflanzenbau
  • Gute fachliche Kenntnisse im Bereich Pflanzenernährung, Pflanzenschutz und Bodenschutz sowie Grundkenntnisse des Gewässerschutzes
  • Persönliche Identifikation mit der Wasserschutzberatung
  • Gute PC-Kenntnisse (MS-Office)
  • Grundkenntnisse zum Einsatz von Geoinformationssystemen
  • Durchsetzungs- und Integrationsvermögen (Teamfähigkeit)
  • Führerschein für PKW

Es handelt sich um eine für die Dauer des Mutterschutzes und der sich anschließenden Elternzeit der jetzigen Stelleninhaberin befristete Stellenbesetzung.

Die Stelle ist nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) dotiert , grundsätzlich teilbar und daher auch für Teilzeitkräfte geeignet. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von geeigneten Schwerbehinderten sind erwünscht.

Für Vorabinformationen zum Aufgabenbereich steht Ihnen Werner Weingarz, Telefon: 05741 3425-20, E-Mail: werner.weingarz@lwk.nrw.de, zur Verfügung, für personalrechtliche Fragen Bernd Jungblut, Telefon: 0251 2376-264, E-Mail: bernd.jungblut@lwk.nrw.de.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 98/17 bis zum 7. Dezember 2017 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins - möglichst in einem PDF-Dokument - per E-Mail an