Gartenböden jetzt untersuchen lassen

Bodenprobe Gemüsebeet
Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für eine Bodenuntersuchung im Garten

Pflanzen benötigen - genau wie Mensch und Tier - eine ausgewogene Ernährung, damit sie sich optimal entfalten können, teilt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit. Die den Pflanzen über den Boden angebotenen Nährstoffe müssen in ihrer Menge und in ihrem Verhältnis zueinander abgestimmt werden. Dies ist wichtig, damit nicht zuviel gedüngt wird und es in den Wintermonaten nicht zu einer Auswaschung der Nährstoffe ins Grundwasser kommt.

Die LUFA NRW der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet einen besonderen Bodenuntersuchungs-Service für Haus- und Kleingartenbesitzer an. Dieser Service ermöglicht jedem Gartenbesitzer, optimal, kostengünstig und umweltgerecht zu düngen. Dabei wird der Boden nicht nur auf seine Nährstoffgehalte untersucht, sondern der Gärtner bekommt eine auf die Gartennutzung abgestimmte Düngeempfehlung. Die Standarduntersuchung auf pH-Wert, pflanzenverfügbares Phosphor, Kalium und Magnesium kostet 15 € zuzüglich Mehrwertsteuer. Weitere Untersuchungen, zum Beispiel auf Humusgehalt, Salzgehalt, Schwermetallbelastung oder Rückstände aufgrund eines erhöhten Pflanzenschutzmitteleinsatzes, sind möglich.  

Weitergehende Informationen sowie Probenahmeanleitung und Auftragsformular erhalten interessierte Hobbygärtner gegen Einsendung eines adressierten und mit 55 Cent frankierten Briefumschlages bei der LUFA NRW, Stichwort Hausgarten, Nevinghoff 40, 48147 Münster, Telefon: 0251-2376 595. Schneller und billiger geht’s mit einem Auftragsformular und einer Probenahme-Anleitung, die es hier kostenlos zum Herunterladen gibt:

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 16.08.2006